Schrift
Home >> Angebote >> Veranstaltungen 2019 >> März und April

Projektwoche "Holz" der Jugendbauhütte

Datum: 08.04.2019

Projektwoche Holz der ijgd Landesverein Süddeutschland e.V.

Jugendbauhütte Regensburg und das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath - Perschen

 

Die Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. des Bundesfreiwilligendienstes verbringen während ihres einjährigen Dienstes regelmäßig Seminarwochen. In diesen arbeiten die ansonsten in bayernweit verteilten Einsatzstellen tätigen jungen Leute gemeinsam an Projekten.

Getreu unserem Jahresmotto „Das richtige Holz“ findet eine der Seminarwochen im Jahr 2019 im Freilandmuseum Neusath-Perschen statt und es dreht sich dabei an 3 verschiedenen Plätzen alles um den Werkstoff Holz:

Oberhalb des Waldlerdorfes wird ein Ziegenstall in massiver Brettstapelbauweise errichtet. Er soll später einmal einer Ziegenherde, die bei Stein an den steilen Magerrasenhängen im FFH-Gebiet des Pfreimdtals unter der Obhut des Bund Naturschutzes zur Landschaftspflege eingesetzt wird, als Unterstand dienen. Bis zum Ende der Saison bleibt er hier im Museum als Witterungsschutz für die Ziegen und als Beispiel für moderne Holzbauarchitektur.
Die Bretter werden dabei nach alter Zimmermannstradition nur durch Nägel verbunden.

Der Entwurf des Ziegenstalls stammt von Dipl. Ing. (FH) Michael Kühnlein jun.
vom Büro Kühnlein Architektur Berching. Es gibt bereits an anderen Standorten Ställe gleicher Bauweise, die für einen  zeitgemäßen Umgang mit dem „alten“ Baustoff Holz steht, ohne dabei die über Jahrhunderte gewachsenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang damit aus den Augen zu verlieren.

Das Kiefernholz aus heimischen Wäldern wurde von den Bayerischen Staatsforsten zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an Herrn Rudi Zwicknagl vom Forstbetrieb Schnaittenbach.

In der Abbundhalle des Bauhofs entstehen 2 Dachreiter für den Lokschuppen der Amberger Kaolinbahn. Diese sogenannten Lüftungshutzen - das Material ist hier Douglasie - ersetzen die Originale aus dem Jahr 1919 und sind Teil der Renovierung des Lokschuppens, den der Verein Freundeskreis der Lokalbahn Amberg-Schnaittenbach – Amberger Kaolinbahn e.V. – vorantreibt.

Auch im Hof des Denkenbauernhofs wird mit Holz gewerkelt: Hier bauen sich die FSJ-Praktikanten sogenannte Wildholzmöbel. Das Material - Äste und dünne Stämme von kleineren Gehölzen wie: Haselnuss, Birke, Hainbuche, Schwarzerle – stammt aus den Landschaftspflegemaßnahmen, die jährlich im Herbst und Winter auf dem Gelände des Museums durchgeführt werden.