Sagenhaft vielfältig – Kulturlandschaft entdecken und Artenvielfalt kennenlernen

Datum: 27.07.2019

 

Veranstaltung im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen mit Exkursion (BN-Ziegenbeweidungsprojekt Stein) am 27.07.2019

 

Bewirtschaftung und Nutzung bestimmen das Aussehen der Landschaft und die herrschende Artenvielfalt. Diese  Zusammenhänge stehen bei der eintägigen Fortbildungsveranstaltung im Mittelpunkt, die das Oberpfälzer Freilandmuseum in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz und der LBV-Kreisgruppe Schwandorf durchführt. Sie richtet sich an Multiplikatoren aus Naturschutz und Umweltbildung.

Das Museumsgelände wurde als rekonstruierte Kulturlandschaft mit der Zeitstellung 1800 bis 1960 angelegt. Seit der Museumseröffnung wird Landwirtschaft nach historischen Vorgaben betrieben.

Die Vegetationsentwicklung wird seit beinahe 30 Jahren dokumentiert.

Als Auftakt der Veranstaltung werden bei einem Workshop Elemente der Kulturlandschaft und ihr Entstehungsprozess in Blick genommen. Zwei Biologen stellen im Anschluss die Artenvielfalt der verschiedenen Lebensräume vor. Nach der Mittagspause folgt eine Exkursion zum BN-Ziegenbeweidungsprojekt Stein. Auswirkungen der besonderen Bewirtschaftung auf die Artenvielfalt können vor Ort nachvollzogen werden. Außerdem wird das LBV-Kiebitzprojekt Langwiedteiche vorgestellt.

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

09:00 Ankunft – Willkommen

09:15  Workshop Kulturlandschaft – sagenhaft vielfältig, Bettina Kraus M.A., Museums- und Umweltpädagogin

10:30  Führung Artenreiche Flora und Fauna der Museumskulturlandschaft. Das Artenschutzkonzept  im Freilandmuseum, Dr. Hartmut Augustin, Jürgen Klotz (dipl.-biol.)

12:00  Mittagspause unter freiem Himmel an der Rauberweihermühle

 

13:00  Aufbruch zur Exkursion

BN-Ziegenbeweidungsprojekt bei Stein (Arnold Kimmerl, Förster i. R., stellvertretender Landrat im Landkreis Schwandorf), auf dem Weg dorthin

LBV-Kiebitzprojekt bei den Langwiedteichen Nabburg-Diendorf (Zeno Bäumler, Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Schwandorf)

16:00  Abschied

 

Anmeldung bitte bei Bettina.Kraus@bezirk-oberpfalz.de  09433/2442-3248

 


URL:
http://freilandmuseum.org/desktopdefault.aspx/tabid-240/210_read-1972/